United we Stand – Hannover

In Hannover hat sich zur Unterstützung der von Repression Betroffenen ein lokaler Ableger der United We Stand – Kampagne gegründet, der an die in Hamburg initiierte Solidaritätsarbeit anknüpft.
Denn obwohl der G20-Gipfel in Hamburg mittlerweile fast ein Jahr her ist, laufen die Mühlen der Repressionsbehörden unaufhörlich. Auch in Hannover:
- Mindestens 2 Menschen liegen Anklageschriften wegen besonders schwerem Landfriedensbruch vor
- Mehrere Personen haben polizeiliche Vorladungen zur Abnahme von DNA bekommen (und sind dieser nicht nachgekommen!)
- Weitere Personen saßen in Hamburg in der GeSa – gegen sie laufen derzeit noch Ermittlungsverfahren
- In mindestens einem Fall klopften die Bullen bei einem jüngeren Genossen an der Haustür und forderten ihn zu einer freiwilligen DNA-Abgabe auf

Was steht an?
Konkret wird es ab Ende Juni verschiedene Veranstaltungen geben, um die anstehenden Prozesse politisch zu begleiten. ab dem 19. Juli wird das erste Verfahren vor dem Amtsgericht Hamburg beginnen. Wir werden dort gemeinsam hinfahren, um klarzustellen, dass dieses Verfahren exemplarisch gegen eine vielfältige Bewegung geführt wird, die sich letztes Jahr in den Straßen Hamburgs formeirt hat. Am kommenden Wochene, genauer gesagt am 22.06 startet das Ganze mit einer Soliparty im Stumpf. Am 2.8 findetdesweiteren eine Veranstaltung unter dem Titel All Cops Are Staatsgewalt um 19 Uhr im Pavillion Hannover​ statt. Haltet die Augen und Ohren offen, sobald es neue Ankündigungen gibt, werden wir diese hier veröffentlichen.
Zeigt euch solidarisch und vergesst die Gefangenen nicht!

Solltet ihr Menschen kennen gegen die Verfahren laufen, meldet euch bei uns, der Roten Hilfe Hannover oder dem ErmittlungsAusschuss Hannover.

Foto von Felix Dressler, entstanden letzten Samstag während des Festival contre le racisme Hannover​ vor dem Auftritts von PÖBEL MC​


0 Antworten auf „United we Stand – Hannover“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

Du musst dich anmelden, um einen Kommentar zu schreiben.

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun × sieben =