14.12.2015 – Pegida Hannover blockieren

Letzter Montag war schon ziemlich gut. Aber es geht noch mehr!

Es ist uns wieder gelungen, die Demonstration von Pegida Hannover zu blockieren. Wir haben gezeigt, dass wir sie stoppen können, dass wir dafür sorgen können, dass sie keinen Meter laufen. Doch darauf dürfen wir uns nicht ausruhen, denn Pegida Hannover wird auch am 14.12.15 wieder versuchen auf die Straße zu gehen und ihre rassistische Hetze zu propagieren und gegen Geflüchtete zu hetzen.
Am 14. Dezember müssen wir wieder zeigen, dass wir mit vielen Leuten kreativ sein können, um Pegida wieder zu blockieren.
Es ist nicht mehr viel Zeit, also sagt euren Freund*innen Bescheid, schließt euch zusammen und bereitet euch vor, macht ordentlich Welle in den sozialen Netzwerken. Seit dynamisch, kreativ, passt auf einander auf und lasst euch nicht von den Bullen einschüchtern!

Wir werden jeden Montag gegen diese rassistische Stimmungsmache auf die Straße gehen und Pegida blockieren. Doch auch hier darf es nicht aufhören. Denn Rassismus findet sich in jeder gesellschaftlichen Schicht und ist auch in der sogenannten Mitte der Gesellschaft längst wieder salonfähig. Der Rassismus der sich aktuell in Gewaltakten und Anschlägen gegen Asylbewerber*innen und ihren Unterstützer*innen niederschlägt ist keineswegs neu, vielmehr existiert momentan ein Klima in Europa und auch in der BRD, in dem es weniger problematisch ist, diesen Rassismus auch auszusprechen und in Taten umzusetzen. Dieses Klima wird von der AfD, NPD, PEGIDA und anderem rechtspopulistischen bis offen extrem rechten Parteien und Bewegungen aufgenommen und weiter befeuert. Doch auch Großparteien wie CDU und SPD stehen hier an vorderster Front der Stimmungsmache. Stichwort: die CSU feierte die kürzliche erneute Verschärfung des Asylrechts als „Schärfstes Asylrecht aller Zeiten“.

Es reicht!
Rassismus tötet – Rassistischer Hetze entschlossen entgegentreten!
Refugees Welcome!


+++ 14.12.2015 +++18:00 Uhr +++ rund um den Georgsplatz +++